EIN GEMEINSCHAFTSPROJEKT DER SCHIRRMACHER-GRUPPE

Wir über uns:

Als Spezialisten mechanischer Sicherheitstechnik befassen wir uns seit vielen Jahren in erster Linie mit dem Thema Einbruchschutz Türen und Einbruchschutz Fenster durch Schlösser und Beschläge – unter besonderer Berücksichtigung der Pilzkopfverriegelung. Weitere dazugehörige Betätigungsfelder sind Sicherheitsverglasungen, Fenstergitter, Scherengitter, einbruchhemmende Türen, einbruchhemmende Fenster und wirkungsvolle Sicherheitsschlösser sowie spezielle Schutzbeschläge u. v. m.

Regelwerke der Einbruchhemmung nach DIN.

Als Experte in Sachen Einbruchschutz rund ums Haus legen wir unseren umfangreichen und detailliert ausgeführten Konzepten die entsprechenden, einschlägigen Regelwerke der Einbruchhemmung zugrunde. Im Bereich neuer, einbruchhemmender Fenster und Türen ist das die DIN EN 1627-30, in ihren jeweiligen Widerstandsklassen: RC 1 – RC 6. Im Bereich Nachrüstung von Fenstern und Türen ist das die DIN 18104, Teil 1 und Teil 2.

Einbruchschutz auf Basis polizeilicher Empfehlungen und Erfahrungen.

Unsere Bestandsaufnahmen und Schwachstellenanalysen, einschließlich der respektiven Angebotserstellung, sind grundsätzlich kostenfrei. Als ergänzende Grundlage dienen uns hier die praktischen Empfehlungen zum Einbruchschutz durch die Polizei bzw. deren technischer Berater.

Vordergründige Schwachpunkte sind nach Erkenntnissen der Polizei und der polizeilichen Erhebungen der letzten Jahre immer am Haus die Fenster und Terrassentüren. Folglich haben der Einbruchschutz für Terrassentüren und die Fenstersicherheit bei uns einen besonderen Stellenwert in den einbruchhemmenden Konzeptionen und Maßnahmen.

Einbruchsicherheit zu 100 % ist technisch nicht möglich, durchaus sind aber 80% - 90% realistisch, natürlich nur unter dem Aspekt der zugrunde gelegten Angriffszeiten und Angriffswerkzeuge, die in den Widerstandsklassen unter DIN EN 1627-30, RC 1 – RC 6 definiert sind.

Unser Leistungsspektrum

  • Vor Ort Beratung und Konzeption einbruchhemmender Maßnahmen rund ums Haus.
  • Montage durch ausschließlich eigene Techniker von: nachrüstbaren, einbruchhemmenden Fenster/Terrassentürbeschlägen, verdeckt liegend und aufgeschraubt; Türverriegelungen, verdeckt liegend und aufgeschraubt; Sicherheitsverglasungen; Gitter; Neue Fenster und Türen als Standard und einbruchhemmend nach DIN; Reparatur, Wartung und Instandsetzung von Beschlägen aller Art.

Technik und Wissen immer auf aktuellem Stand.

Als nachprüfbare Qualitätsaussage für unsere Partner stellen wir uns regelmäßig und freiwillig den Güteüberwachungen des VdS (Verband der Schadensversicherer GmbH) und des ift (Institut für Fenster und Türentechnik). Als so geprüftes Unternehmen haben wir ebenfalls freiwillig das Anerkennungsverfahren der KPK (Kommission Polizeiliche Kriminalprävention) erfolgreich durchlaufen. Darüber hinaus werden wir gemäß den Anforderungen des bundeseinheitlichen Pflichtenkataloges im Adressennachweis von Errichterunternehmen für mechanische Sicherungseinrichtungen verschiedener Landeskriminalämter geführt.

Letztlich arbeiten wir als aktives Mitglied in verschiedenen Schutzgemeinschaften an einer flächendeckenden Verfügbarkeit hochqualitativer Sicherungstechnik.

Mit Gutachter-Qualifikation.

Last, but not least, sorgt auch die Tätigkeit von Herrn Volker Schirrmacher als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Metallbauerhandwerk, Teilgebiet: nur mechanische Sicherheitstechnik, mit seinen Fortbildungsverpflichtungen immer für aktuelle Kenntnisse zu Täterverhalten und technischer Prävention gemäß dem Stand der Technik.

Unser größtes Potenzial – qualifizierte und engagierte Mitarbeiter.

Sollte es wider Erwarten auch mal zu Irritationen zwischen unseren Partner und uns kommen, sorgt eine vertraglich abgestimmte Schiedsvereinbarung sehr schnell und kostengünstig für die fachlich notwendige Klärung der strittigen Sachverhalte.

Gleichauf mit unserer umfassenden technischen Kompetenz liegt unser wahres Qualitätspotenzial in unseren Mitarbeitern. Ausgebildet als Tischler oder Tischlermeister haben alle ein tief gehendes Schulungsprogramm durchlaufen, bis sie in ihrer Funktion als Sicherheitstechniker alle anfallenden Arbeiten beherrschen. Motiviert und geprägt durch natürliche Freundlichkeit stehen sie jederzeit und in persönlicher Verantwortung für unsere Partner Rede und Antwort. Nicht selten werden ihre Arbeiten durch Dankesschreiben der Partner gewürdigt – für uns alle immer eine besondere Auszeichnung.

Unser bemerkenswerter Erfolg – 56.300 Beschlag-Nachrüstungen seit 1996 und keine wurde bis dato überwunden.

Einbruchschutz – auch eine Frage der Ehre? Für uns ja, das belegt die polizeiliche Statistik der überwundenen Sicherheitseinrichtungen. Bis heute ist keine unserer seit 1996 um- und nachgerüsteten ca. 56.300 Fenster-/Terrassentürflügel überwunden worden. Bundesweit einmalig … und das soll auch so bleiben. Übrigens: unsere Beschlagsicherung lässt sich problemlos nachrüsten – neue Fenster/Terrassentüren sind nicht erforderlich.

Die Kölner Studie 2006 der Kölner Polizei, eine hilfreiche Basis zur ersten Erkennung eigener Schwachstellen im und am Haus. Sie dient uns u.a. als Leitfaden für wirksame, einbruchhemmende Konzepte. Zum PDF-Download einfach auf die Titel-Abbildung klicken.

Logo Polizei Köln

Wir verstehen uns als Zentrum für alle Fragen zum Einbruchschutz rund ums Haus. Können wir Ihre Fragen nicht eindeutig und fachlich korrekt bearbeiten, vermitteln wir kostenfrei Kontakte zu:

  • zuständigen Kripo-Beratungsstellen,
  • zuständigen Versicherungsträgern, Bereich Schadensprävention oder Schadensbearbeitung,
  • neutralen Prüfinstituten für Einbruchschutz,
  • Rechtsanwälten, Schwerpunkt Einbruchsdelikte,
  • öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen mit dem Schwerpunkt mechanische Sicherheit.